Ribe zur Wikingerzeit

Um das Jahr 700 wurde bei Ribe ein Marktplatz angelegt. Tausende von Fundgegenständen der Ausgrabungen in der Umgebung zeugen vom Leben der Wikinger und deren Handel mit Europa.

Zwischen 800 und 1100 wird die Stadt mehrmals mit großen Wällen befestigt.

Die Ausstellung zeigt viele eindrückliche Fundgegenstände und gibt einen Einblick, wie die Wikinger handelten, arbeiteten und die großartigen Handarbeiten herstellten.

Wir erzählen auch vom Alltag der Wikinger, ihrem Umgang mit dem Tod und dem Asen-Glauben.

 

 

 

 

Besøg Sydvestjyske Museers Facebookside